Was suchen Sie?

Jahresrückblick 2020

Unser Jahr 2020 - Ein ereignisreiches und spannendes Jahr geht zu Ende.

Wir wollen das Jahr 2020 Revue passieren lassen und einen Rückblick auf eine von vielen Veränderungen geprägte Zeit bei Medialine geben. Dazu haben wir mit einigen Kollegen der Medialine-Gruppe gesprochen:

Anfang des Jahres war wohl kaum abzusehen was uns ab März erwartete – die Corona-Pandemie hat dieses Jahr geprägt und viele Herausforderungen mit sich gebracht. Die Umstellung auf Homeoffice war nur eine der vielen Änderungen auf die wir bei Medialine aber auch unsere Kunden und Partner aufgrund der neuen Situation reagieren mussten. Medialine sah es dabei als Aufgabe nicht nur die eigenen Mitarbeiter fit für das Homeoffice zu machen, sondern auch unsere Kunden dabei zu unterstützen möglichst schnell, sicher und effizient auf die Arbeit von zu Hause aus umstellen zu können. Am Ende des Jahres können wir nun trotz aller Hindernisse auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Wir freuen uns sehr, dass dies auch durch unsere Kunden bestätigt wurde und wir auch in der diesjährigen Umfrage zu den besten Systemhäusern Deutschlands erneut den 1.Platz belegen konnten. Wir sind sehr stolz, damit den Titel „Systemhaus des Jahres“ in unserer Umsatzklasse auch in diesem Jahr erfolgreich verteidigt zu haben. Das diesjährige Ergebnis hat insbesondere vor dem Hintergrund der zurückliegenden Monate und der damit verbundenen Ausnahmesituation Bedeutung. Dabei gilt es vor allem allen unseren Mitarbeiter zu danken, die mit ihrem Einsatz maßgeblich dazu beigetragen haben auch dieses Jahr erfolgreich zu meistern. Aufgrund dessen wollen wir einen kleinen Einblick geben, wie Mitarbeiter von Medialine das Jahr erlebt haben.

Leonard Hillmer ist im März als Account Manager zu Medialine gekommen und ist damit fast zeitgleich mit dem Übergang in das Homeoffice eingestiegen. Leonard hat den ungewohnten Einstieg trotz allem positiv wahrgenommen: „Anfang März konnte ich einige Kollegen*innen beim Vertriebsmeeting direkt persönlich kennenlernen, was sehr positiv war. Doch dann ging es direkt komplett in das Homeoffice. Die Einarbeitung fand also größtenteils ohne direkten persönlichen Kontakt via Webmeetings statt und auch die Akquisition ganz neuer Kunden war daher sicherlich die große Herausforderung für mich in 2020. Medialine war als gut organisierter und technisch bestens aufgestellter Arbeitgeber mit seinen hilfsbereiten Mitarbeitern*innen dabei aber natürlich eine riesige Unterstützung, weshalb die Herausforderung gut gemeistert werden konnte.“ Wir freuen uns, dass Medialine Leonard trotz der Situation einen guten Einstieg bieten konnte.

Daniel Schönecker hat vor kurzem seine einjährige Betriebszugehörigkeit bei IT-On.NET gefeiert, ist im Vertrieb tätig und dort für die Managed Service Themen und O365 verantwortlich. Seine persönliche Herausforderung in diesem Jahr war für ihn, wie für viele andere auch, COVID-19. Dadurch ergaben sich sowohl auf der Seite der IT-On.NET als auch seitens der Kunden Planungsschwierigkeiten, da die Entwicklung der Pandemie nicht vorauszusehen war und auch immer noch ist. Trotz allem kann er ein positives Fazit ziehen: „Wir als IT-On.NET haben diese Herausforderung ordentlich gemeistert. Ich bin froh, dass wir und Medialine eine gute Partnerschaft eingegangen sind. Dies ist in so einer Situation nicht selbstverständlich und gibt einem auch selbst Sicherheit. Auch wenn die Zusammenarbeit der IT-On.NET und Medialine erst offiziell am 01.01.21 startet, konnten wir uns gegenseitig schon gut unterstützen und gehe davon aus, dass WIR die Herausforderungen alle als Gruppe gut gemeistert haben.“ Nun freut er sich 2021 weiterhin auf eine intensive Zusammenarbeit mit Medialine und ist sich sicher, dass IT-On.Net und Medialine gemeinsam noch erfolgreicher werden können. Auch einen persönlichen Ausblick gibt er: „Meine Wünsche sind, dass ich langfristig meinen Teil dazu beitragen kann und ich hoffe, dass wir alle gesund bleiben und Corona schnell hinter uns lassen können.“

Auch für Raphaela Bickert, verantwortlich für Recruiting und Human Ressources bei Medialine, hat das Thema der Pandemie eine große Rolle gespielt. Trotz der allgemeinen Situation wurden viele Gespräche mit Bewerbern geführt – jedoch in ungewohnter Art und Weise. „Natürlich war ich gespannt, wie die Kandidaten reagieren, wenn der komplette Bewerbungsprozess und auch die Einarbeitung online stattfindet, aber es hat alles super geklappt und ich bin froh, dass wir viele neue Mitarbeiter begrüßen durften“, gibt sie einen durchaus zufriedenen Einblick in ihr Arbeitsjahr. Trotzdem hofft auch sie, „dass wir uns nächstes Jahr wieder standortübergreifend treffen dürfen und das ein oder andere Fest gemeinsam feiern dürfen“.

Einen ähnlichen Wunsch hat auch Denis Bayer, normalerweise als Systemelektroniker im Außendienst tätig: „Mal wieder vernünftig in den Urlaub oder sich in ein Cafe´ setzen – das wäre schön!“. Ansonsten hat auch er das Jahr mit Bravour gemeistert, auch wenn er zugibt, dass das viele Homeoffice anfänglich eine Herausforderung darstellte: „Zum Glück war schon bald der Außendienst auch wieder vor Ort gewünscht und so hatte sich das für mich recht schnell erledigt“. Zurück im Außendienst konnte er dann einen, der kleinen Vorzüge 2020 erleben: „In den Lockdown-Zeiten waren wenigstens alle Straßen frei und Stau kein Thema“ – Es sind die kleinen Freuden im Jahr 2020.

Eine große Herausforderung fernab des allgegenwärtigen Themas hatte Sitha Menon zu bewältigen. Als „Head of Communication Systems“ bei itk communications hat sie dieses Jahr eine Neustrukturierung der Technikabteilung umgesetzt, die seit diesem Jahr in drei neuen Arbeitsbereichen agiert. „Da mussten sich natürlich alle erstmal neu rein finden, wir können aber jetzt schon konstatieren, dass es eine gute Entscheidung war“, zieht sie ein positives Fazit. Doch damit nicht genug: „Wir haben zudem eine komplett neue und zukunftsorientierte Voice Solution bei der ITK realisiert“, sagt sie stolz und blickt auch positiv in die Zukunft: „Ich bin optimistisch und habe eigentlich keine Befürchtungen für die Zukunft. Ich hoffe, dass wir weiterhin so ein gutes Team bleiben und unsere Kunden auch im neuen Jahr glücklich machen können“.

Wir wünschen nun eine schöne Weihnachtszeit im Kreis Ihrer Familien und einen guten Start in das neue Jahr. Wir blicken nun gespannt auf die neuen Herausforderungen, die im nächsten Jahr auf uns warten werden und freuen uns weiterhin spannende Projekte mit Ihnen gemeinsam umsetzen zu können!

Newsletter

Abonnieren Sie jetzt unsere IT-News und verpassen Sie keine Updates und Informationen.

Anmelden

Online-Anfrage

Wir helfen Ihnen weiter!

Anfrage